Vorteilspreis: 2 x FigurÖl PINK EDITION für 19,90 €
20% Rabatt auf YOUTH POWER CONCEPT Serum und ANTI AGE HYALURON LIFT IntensivSerum bis 25.07.2024
Versandkostenfrei: ab einem Bestellwert von 35 €**

Motivationsanleitung für eine dauerhaft straffe Haut und mehr Wohlbefinden

Sie nehmen es sich vor, alle drei Bereiche (Hautpflege, Sport, Ernährung) anzugehen. Der Wille ist also da, doch reicht es in den meisten Fällen nicht aus, um die Veränderungen auch langfristig umzusetzen. Denn unserem Gehirn ist das momentane Glück stets wichtiger als das in der Zukunft.
Eine Veränderung muss sich langsam entwickeln – ein Prozess, der nach aktuellem Forschungsstand 66 Tage dauert. Es gilt sich also 66 Tage zu überwinden, dann fallen die neuen Gewohnheiten von Tag zu Tag leichter.


So steigern Sie Ihre Selbstmotivation


Der Wille gehört selbstverständlich dazu, eine anfängliche Motivation zu entwickeln, doch das allein genügt in der Regel nicht. Folgende Aspekte sind wichtig, um die Selbstmotivation aufrechtzuerhalten und die gewünschten Veränderungen dauerhaft zu erreichen.

SMARTe Ziele setzen
SMART bedeutet, die Ziele sollten spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert sein. Setzen Sie sich diese Ziele und unterteilen Sie sie in kurz- und mittelfristige Zwischenziele. Versuchen Sie die Ziele so zu definieren, dass die Erfolge messbar sind, z.B. „Mein Ziel ist es, in den nächsten 2 Wochen 3 x die Woche mein Anti-Cellulite-Trainingsprogramm durchzuziehen“ – ODER - „Mein Ziel ist es, Po und Beine jeden Abend mit dem aktivierenden frei öl® FigurÖl zu massieren.“ – ODER- „3 x die Woche verwöhne ich meine Haut mit ausgiebigen Wechselduschen“.

Spaß an der Veränderung entwickeln


Veränderungen müssen sich auf einer emotionalen Ebene positiv festigen, d.h. Sie sollten Spaß an der Sache entwickeln.

Bleiben Sie Ihrem inneren ICH dabei unbedingt treu und picken Sie sich aus dem Potpourri an Möglichkeiten die Dinge heraus, die Ihnen wirklich Freude machen. Wenn der Ausdauersport so gar nichts für Sie ist, dann suchen Sie sich ein Workoutprogramm für zu Hause aus. Bauen Sie nur die Lebensmittel in Ihren Ernährungsplan ein, die Ihnen auch wirklich schmecken. Je mehr Freude Sie entwickeln, desto höher ist die Motivation weiterzumachen und Erfolge zu spüren.
Gedanken dieser Art sollten sich im Laufe der Zeit festsetzen:
„Mich und meine Haut regelmäßig und ausgiebig zu pflegen, ist ein wichtiger Akt für meine Selbstliebe und mein Wohlbefinden – ich liebe meinen #freimoment.“ „Bewegung bringt Spaß, weil ich dabei glücklich bin und mich danach großartig fühle.“ „Mich ausgewogen zu ernähren, ist toll, weil es schmeckt und ich gesünder lebe.“

Belohnung ist das A und O
Wenn Sie sich angewöhnen, sich für die Einhaltung der guten Vorsätze zu belohnen, wird das Ihre Motivation steigern. Wichtig ist dabei, dass Sie sich nicht mit Dingen belohnen, die Ihr Programm aushebeln, z.B. „Wenn ich eine Woche Sport treibe und mich ausgewogen ernähre, werde ich die ganze nächste Woche essen, auf was ich Lust habe.“ Finden Sie heraus, welche Belohnung bei Ihnen Wirkung zeigt. Besser wäre: „Wenn ich mein gestecktes Zwischenziel erreicht habe, belohne ich mich am Sonntag mit einem leckeren Stück Kuchen oder gönne mir das schicke Sommerkleid im Schaufenster meiner Lieblingsboutique.“

Abwechslung tut gut
Routinen sind wichtig in dem Vorhaben, etwas langfristig verändern zu wollen. Sie geben uns einen Rahmen vor, in dem wir uns bewegen wollen. Auf Dauer kann das nur schrecklich langweilig werden. Geben Sie daher Geist und Körper immer wieder neue Impulse. Einseitiges Training oder einseitige Ernährung schmälern die Motivation auf Dauer.

Alttagstipps, um die Motivation zu pushen


Wir alle sind nur Menschen und natürlich stößt auch unsere Motivation immer wieder mal an ihre Grenzen. Damit Sie da schnell wieder Fahrt aufnehmen können, hier ein paar kleine Motivationstipps für den Alltag.

  • Wenn Sie eher morgens Lust auf Sporteln haben, legen Sie sich die Laufklamotten schon abends neben Ihr Bett. Wenn der Wecker klingelt, dann nicht lange nachdenken…aufstehen, reinschlüpfen und los geht’s!
  • Suchen Sie sich eine/n Partner/In, der mit Ihnen gemeinsam trainiert und dieselben Ziele verfolgt. Es ist immer gut, jemanden an seiner Seite zu haben, der einen aus einem Motivationsloch wieder rauszieht.
  • Was spricht dagegen, die ganze Familie mit einzubinden? Machen Sie doch ein Familienprogramm aus Ihren Vorhaben.
  • Verbannen Sie jegliche Leckereien aus Ihrem Zuhause, wenn es Ihnen schwerfällt, diesen zu widerstehen. Stellen Sie sich das frei öl® FigurÖl direkt auf die Badablage. So haben Sie eine tägliche Erinnerung an Ihr Vorhaben immer direkt vor Augen. Damit fällt es Ihnen ganz leicht, sich Ihr Massage-Ritual zu schaffen.
  • Gönnen Sie sich auch hin und wieder mal Pausen. Holen Sie sich neue Impulse und laden Sie die Akkus wieder auf, um weiter an Ihren Zielen zu arbeiten.
  • Wenn Ihre Ziele zu hochgesteckt sind und sie nur noch als Belastung wahrgenommen werden, korrigieren Sie diese. Es ist besser Ziele zu setzen, die eher unter- als überfordern. Erfolgserlebnisse sind wichtig, um die Motivation aufrechtzuerhalten.
  • Sehen Sie das Ganze als „Aktive Ego-Zeit“ – Sie haben es sich verdient, etwas Gutes für sich zu tun!
Disclaimer/Haftungsausschluss: Die bereitgestellten Informationen dienen nur zu Informations- und Unterhaltungszwecken und sind nicht als Ersatz für die Beratung durch deinen Arzt oder einer anderen (medizinischen) Fachkraft gedacht. Wenden Sie sich bitte an einen Arzt, bevor Sie mit einer Ernährungsumstellung oder einem Training beginnen, wenn Sie den Verdacht haben, dass ein gesundheitliches Problem vorliegt.